Sigrun Zobel

Sie sind hier => Angebote => Sigrun Zobel => Welle => Körperarbeit => Feuerküche => Hexenkräuter & Zauberpflanzen

                        => Wolfsfrauen => zurück zu Angebote

 

Hexenkräuter/Zauberpflanzen

Einführung in die Heilkräuterkunde


Die Vorstellung, dass manche Pflanzen mit zauberischen Kräften ausgestattet sind, ist sehr alt. Aus offenkundigen oder verborgenen Merkmalen und Eigenschaften von Pflanzen hat der Mensch seit Urzeiten auf sich selbst geschlossen.


Im wilden Gelände des  Naturerlebnisgartens wollen wir eintauchen in die Zauberwelt der Wildpflanzen  und ihre Magie und ihren Mythos erspüren. Dabei  lernen wir Heilpflanzen der Sympathiemedizin, Orakel-/ Liebeszauber- und Glückspflanzen kennen und stellen aus ihnen eine Heilsalbe, einen Heilkräutertee oder eine Tinktur her.



Anmeldung bei:

Sigrun Zobel

Telefon: 023 66 - 8 22 49

E-mail:   sigrun.zobel [et] t-online.de
(Bitte das [et] durch @ ersetzen.)

 

Rezepte

Wir werden im Laufe des Jahres mehrere Hexenküchen-Rezepte zusammenstellen und hier als Download verfügbar machen.

Bis es soweit ist, besteht die Möglichkeit das unten stehende Rezept bei gedrückter Maustaste auf den Schreibtisch zu ziehen und es dann separat auszudrucken, ohne dass der gesamte hier sichtbare Seiteninhalt mit gedruckt werden muss.

Wildbeeren Tiramisu Naturerlebnisgarten


Zutaten:  ( 8 Pers.)


1 kg Wildfrüchte/Wildbeeren

(schwarzer Holunder, Hagebutte, Weißdorn, Brombeere ,Apfel, Pflaume)

etwas Apfelsaft

Amarettinis, Cantuchini oder Plätzchenreste

1/8 l Wildfruchtlikör  Schlehe/Weißdorn/Kirsche

3 Espresso


Honig nach Belieben

250 g Mascapone

250 g süße Sahne, Honig

250 ml Buttermilchquark

500 ml Joghurt

3 Tropfen Äth. Öl Vanille oder (aus der Aromaküche)

1 Teelöffelspitze Bourbon Vanille


Auflaufform mit Plätzchen auslegen und mit Wildfruchtlikör und Espresso tränken. Mindestens 4 Std. durchziehen lassen.

Äpfel schälen und in Stücke schneiden, Wildfrüchte waschen, entkernen, Hagebutten halbieren und entkernen. Dann in etwas Apfelsaft weich kochen und pürieren oder zerdrücken und mit Honig süßen und auf die Plätzchenschicht geben.

Süße Sahne mit Honig steif schlagen, Buttermilchquark und Mascapone unterheben, Vanille zugeben und auf das Fruchtmus geben.

Mit gerösteten Mandelblättern oder Knusperkrokantmischung betreuen oder kleine Tupfer von Wildblütengelee obenauf setzen.


Guten Appetit

Sigrun Zobel 


PS.: Dieses Rezept müßt Ihr kopieren, es wird später als Download zur Verfügung gestellt.

Gratin aus Kürbis und roter Berta mit wilder Kräuter-Kruste


Zutaten für 1 Backblech:

3 frische bio Knollen rote Bete

1 kg Hokaido Kürbis bio

3 Essl. Olivenöl

2 Teel.grob zerstoßene Kardamomsamen

250 g Sauerrahm

Schafskäse oder Käsereste ( Reibekäse, Camembert, Mozzarella, Parmesan oder andere)


Kräuter der Herbst-Saison ( Giersch, Zitronenmelisse, Sauerampfer, Brennnessel, Thymian, Rosmarin, Gundermann, Blatt und Blüte der Nachtkerze, Schnittknoblauch, Beinwell, Kohlrabenblätter, Löwenzahn)


Kräutersalz, schw. Pfeffer


Zubereitung:

Kürbis vierteln, Kerngehäuse entfernen und in ca. 1 cm dünne Scheiben schneiden. Rote Beete waschen und in 0,5 cm dünne Scheiben schneiden und auf ein mit

Backpapier vorbereitetes Backblech auslegen. Mit Olivenöl beträufeln und mit Kräutersalz und schw. Pfeffer würden.  15 Minuten vorbacken bei 200 Grad

Kräuterkruste:

Frische Kräuter sammeln, waschen und fein wiegen. Kräuter mit zerdrücktem Schafskäse und Sauerrahm mischen mit Salz, Pfeffer würzen und über die vorgebackenen Kürbis- und rote Betescheiben geben.

Gratin bei 200 Grad (Umluft) 10-15 Min. überbacken.

Dazu passt Baguette oder Fladenbrot.


Guten Appetit!



Sigrun Zobel

Umweltpädagogin im BUND-Naturerlebnisgarten Herten

02366/82249

email: bund-naturerlebnisgarten@t-online.de



PS.: Dieses Rezept müßt Ihr kopieren, es wird später als Download zur Verfügung gestellt.

Wildes, scharfes, Kürbis-Pesto - große Portion


Zutaten:

500 g Kürbisstücke im Backofen auf 200 Grad 20-30Min gebacken

200g gekochte Kichererbsen oder kurz vorgekochte rote Linsen

200g Sesam und Kürbiskerne in der Pfanne ohne Fett rösten


1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen fein schneiden und in der Pfanne dünsten        

1 Zitrone/Saft

kaltgepresstes Olivenöl

Kräutersalz, Pfeffer, Kreuzkümmel,

Chilischote fein geschnitten ( Menge nach Schärfegrad 8-10 ausrichten)

200g  geriebener Peccorino Käse oder Parmesan

4 handvoll grob geschnittene Wildkräuter und Gartenkräuter,

Brennnessel, Giersch, Schnittlauch, Oregano, Rosmarin, Basilikum, Thymian, Schnittkofi,


Zubereitung:

Alle Zutaten in einen großen hohen Becher geben und mit dem Pürierstab oder im Mixer zu einer homogenen Masse verarbeiten. Olivenöl nach und nach dazugeben. Schmeckt gut zu Nudeln oder im Bulgur oder aber auf dem Brot.


Guten Appetit!



Sigrun Zobel

Umweltpädagogin im BUND-Naturerlebnisgarten Herten

02366/82249

email: bund-naturerlebnisgarten@t-online.de



PS.: Dieses Rezept müßt Ihr kopieren, es wird später als Download zur Verfügung gestellt.